Liebe Besucher,

Sie sehen hier den aktuellen Kalender unseres Landmaschinen-Museums Riesenbeck. Sie finden hier alle Öffnungstermine, Veranstaltungen und Hinweise zu Zeiten, in denen wir das Museum geschlossen haben.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, die Ansicht des Kalenders zu ändern. Zur Auswahl stehen folgende Ansichten:

  • Listenansicht
  • Monatsansicht
  • Wochenansicht
  • Tagesansicht

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten unseres Kalenders, klicken Sie auf die Detailansicht der einzelnen Kalendereinträge und erhalten Sie genaue Informationen zum Termin. Schauen Sie regelmäßig auf diese Website. Es lohnt sich.

Ihr
Museumsteam

Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50

Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50
Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50
Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50
Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50

Wiederkehrend

Museumsöffnung und Sonderausstellung „Feldbahngeschichten“ im Landmaschinen-Museum

Landmaschinen-Museum Riesenbeck Im Vogelsang 77, Riesenbeck, NRW, Deutschland

Feldbahngeschichten Technik und Einsatz eines universellen Verkehrsmittels Vor hundert Jahren waren Feldbahnen allgegenwärtig. Überall, wo Sand, Erde oder Steine bewegt werden mussten, kamen die unverwechselbaren Kipploren zum Einsatz. Auf jeder Baustelle lagen schmalspurige Gleise, meist mit einer Spurweise von 60 Zentimetern. Im hiesigen Raum kamen Feldbahnen beim Bau der beiden Kanäle, in den Kalkwerken, der Ziegelei und in den Steinbrüchen zum Einsatz.

€2,50
Nach oben